Europa – wohin steuerst du?

„Die Geschichte erklärt die Zukunft.“ Diese Behauptung erscheint auf den ersten Blick vielleicht provokant. Aber alles, was die beiden Vortragenden Mag. Kurt Piesslinger (Historiker und Theologe) und Dr.Dr. René Gehring (Dozent für Kirchengeschichte und Theologe) in ihren Ausführungen darlegten, bestätigte diese Aussage sehr deutlich.
An den aufeinander folgenden vier Abenden vom Montag, den 15. bis zum Donnerstag, den 18. Oktober 2018 erlebten die zahlreichen Besucher (an den vier Abenden kamen insgesamt mehr als 200) im stimmungsvollen Tassilo-Saal des Schlosses Mattsee im Salzburger Flachgau spannende Vorträge, die alle Teilnehmer sehr beeindruckten.
18 großformatige Bilder des steirischen Kunsttherapeuten Maximilian Jantscher betonten die angenehme Atmosphäre des Raumes auf ihre ganz besondere Art. Die musikalischen Darbietungen, die die Abende umrahmten, trugen wesentlich dazu bei, dass sich vor Ort alle wohlfühlten. Im Anschluss an die Vorträge kam es an allen Abenden zu offenen Gesprächen bei Kuchen und Getränken.
Aufgrund einer Privatinitiative war vor allem die kleine Adventgemeinde Munderfing aktiv, das Seminar Schloss Bogenhofen und die Adventgemeinde Salzburg unterstützten das Vorhaben nach Kräften. Immerhin 15.000 Einladungen ergingen an alle Haushalte in den Orten rund um Mattsee, was nur durch die kräftige finanzielle Unterstützung durch ASI Austria möglich wurde.
Mag. Kurt Piesslinger, der die ersten drei Abende übernommen hatte, spannte den weiten geschichtlichen Bogen vom sechsten Jahrhundert vor Christus bis heute. Er begann unter dem Thema „Eine uralte Vorhersage – topaktuell“ mit dem Traum des Königs Nebukadnezar, in dem Gott einen Blick in die Zukunft gestattete, der uns durch den Propheten Daniel überliefert und erklärt ist. Dabei verknüpfte er sein beachtliches geschichtliches Wissen mit den Informationen, die uns in der Bibel überliefert sind.
Mit „Schatten am Horizont“ stellte er die negativen Entwicklungen der Kirchengeschichte dar bis zum „Tag, der die Welt veränderte“, bei dem die Reformation im Mittelpunkt stand. An allen Abenden wurde klar, wie Entwicklungen im Glauben auch politische Folgen hatten, die wir auch heute noch sehen.
Am vierten Abend zeigte Dr.Dr. René Gehring mit „Zukunft zum Anfassen“ auf, was uns laut konkreten Aussagen der Bibel in naher Zukunft erwartet. Diese äußerst positiven Aussichten konnte er den Besuchern sehr klar nahebringen. Insgesamt konnten die Vortragenden deutlich aufzeigen, dass wir heute Lebenden sehr wohl aus der Geschichte lernen und uns auf die Zukunft vorbereiten können. Was so manchen in Erstaunen versetzte und Interesse für weitere Gespräche weckte.

Autor: Christian Rauch

Die Veranstaltungsserie in Mattsee wurde durch ASI Austria unterstützt – so sah der Flyer aus.

 

Weiterlesen

ASI Drei Länder Tagung 19.-22.Juli 2018

ASI-Tagung 19.-22.Juli Schwarzenberg Österreich

Herzliche Einladung!

In diesem Jahr werden wir eine gemeinsame Drei-Länder-Tagung mit den ASI-Regionalverbänden aus Deutschland, Österreich und Schweiz abhalten (D-A-CH). Nicht nur alle ASI-Mitglieder und Missionsinteressierten sind herzlich eingeladen, sondern wir heißen alle Glieder der Adventgemeinden herzlich willkommen. Der Tagungsort Schwarzenberg liegt in der herrlichen Natur der österreichischen Alpen ganz in der Nähe des Dreiländerecks. (Da lohnt sich ein verlängerter Aufenthalt :-))

(mehr …)

Weiterlesen

Jahrestagung 2015: vom 1. bis 2. Mai 2015 in der Adventgemeinde Kagran 🗓

img2
Mit unserem Herrn Jesus, mit der Gemeinde Kagran, allen ASI Austria Mitgliedern und vielen weiteren Gästen möchten wir bei dieser Tagung gemeinsam lernen, motivieren und Jesus im Wort und Tat folgen.

„Christus auf dem Marktplatz des Lebens bezeugen“ ist „Business as Mission“. Kommt mit Euren Gebeten, Fragen, Ideen und Projekten nach Wien Kagran!

Alle Infos als PDF laden

Weiterlesen

Jahrestagung 2014: vom 9. bis 10. Mai 2014 in der Adventgemeinde Bregenz 🗓

Mit unserem Herrn Jesus, mit der Gemeinde Bregenz, allen ASI Österreich Mitgliedern und vielen weiteren Gästen möchten wir bei dieser Tagung unserem Leitbild im Wort und in der Tat folgen. Der Herr möchte uns befähigen, Ihm den Weg zu bahnen, damit wir durch unser Zeugnis überwinden.

Kommt mit Euren Gebeten, Fragen, Ideen und Projekten nach Bregenz

Weiterlesen